Es ist war wieder soweit. Die Verbandsligamannschaft ist wieder on fire. Am 30.09.2018 hieß es Saisonstart in Quedlinburg gegen die Floorball Tigers aus Magdeburg. Nachdem alle pünktlich um 10 Uhr an der Halle angekommen waren, sollte es auch schon mit der Erwärmung losgehen. Alle zeigten ihre riesige Vorfreude und Motivation auf die anstehende Saison. Unser Trainer Flo machte alle nochmal richtig heiß und gab uns die letzten taktischen Anweisungen.
Mit Carlo Gentzsch, René Röder und Frank Martin Leineweber sollten 3 Spieler ihr erneutes Debüt im Trikot der Landsberger geben. Welcome back! Um 11 Uhr sollte der Ball dann das erste mal in der Saison 18/19 rollen. Folgender Reihen stellten das Trainergespann um Florian Bobbe und Nico Weise auf: Bobbe/Weise B./Lohrmann C./Prüfer/Maaß sowie Weise N./Lohrmann F./Gentzsch/Röder/Leineweber. Mit 3 Spieler als Backup Martin/Weser/Lohrmann T. waren wir also sehr gut aufgestellt. Christoph Lohrmann führt in dieser Saison die Mannschaft als Kapitän aufs Feld.

Nach gespielten 5.51 Minuten sollte der Ball das erste mal im Tor der Magdeburger zappeln. Nach einem sehenswert Angriff über die rechte Seite verwandelte Daniel Prüfer das 1:0 nach Vorlage von Maaß. Gute 10 Minuten später sollte der Angriff wieder über die rechte Seite erfolgen. Nach starker Kombination von Prüfer und Lohmann C. schloss Johannes Maaß den Angriff zum 2:0 ab. Damit sollte es also in die Pause gehen. Dabei zu erwähnen ist Dennis Niendorf, der unseren Kasten mit sehenswerten Rettungstaten sauber hielt.

Das zweite Drittel sollte so weiter gehen wie das erste aufhörte. Landsberg machte Druck und spielte sich einige gute Abschlüsse heraus. Aber durch eine starke Leistung des Magdeburger Schlussmann wollte der Ball einfach nicht hinter die Linie. Dies wusste Magdeburg zunutzen und erhöhte den Druck. Darauf hin stand es auf einmal 3:2 für Magdeburg. Damit wollte und konnte man sich nicht zufrieden geben. Tina Lohrmann war es, die den Ball nach gut 18 gespielten Minuten ins Tor unterbrachte. Durch einen Fehler und der Unsortiertheit der Landsberger Mannschaft nutzen die Magdeburg den Konter eiskalt zum 4:3 Pausenstand.

Jetzt hieß es nochmal einmal die volle Konzentration auf das Schlussdrittel zu legen. Dies machten wir uns auch nochmal alle bewusst und pushten uns gegenseitig auf. Christoph Lohrmann war es dann nach 3.18 Minuten, der nach einer sehenswerten Einzelaktion und einem klasse Tor den Ausgleich zum 4:4 herstellte. Magdeburg sollte aber zurückschlagen und schoss nach gut 10 Minuten das 5:4 Führungstor. Was für ein Schlagabtausch! Jetzt hieß es also Attacke und alles nach vorne. Was man auch versuchte, der Ball wollte aber einfach nicht ins Netz. Magdeburg nutze diese Offensivespielweise und schoss bei einem Freischlag vor dem Landsberger Tor das 6:4. Das war gleichzeitig auch der Endstand.

Wir möchten uns bei den mitgereisten Fans sowie dem Ausrichter aus Quedlinburg bedanken. Am kommenden Wochenende (06.10.18) geht es dann Zuhause mit der 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals gegen Floorball SC Potsdam weiter. Wir hoffen wieder auf eure Unterstützung.

Bis dahin ONE Team, ONE Dream.